Dem Ruf des Glücksspiels zu folgen erfordert schon lange keinen Trip nach Las Vegas oder Atlantic City mehr. Stattdessen liegt der Weg dorthin direkt unter unseren Fingerspitzen. Mit der einfachen Zugänglichkeit ist es natürlich um so wichtiger, die Spreu vom Weizen zu trennen. Doch woran erkannt der geneigte Casino Spieler eigentlich gute und seriöse Online Casinos?

Top 5 seriöse Online Casinos

Seriöse Online Casinos  
MrGreen-Logo

  • Unser Testsieger

  • Bester & seriösester Anbieter

  • Vorbildlicher Spielerschutz


Wunderino-Logo

  • Sehr seriöses Online Casino

  • Lizenz aus Schleswig-Holstein

  • Top Reputation


888Casino-Logo

  • Sehr seriöses Casino

  • Teil einer Holding

  • Sichere Zahlungen


Twin-Logo

  • Neueres seriöses Casino

  • Super Spielerschutz

  • EU-Lizenz aus Malta


Rizk-Logo

  • Sehr seriöses Casino

  • Hervorragender Kundendienst

  • EU-Lizenz aus Malta



Gibt es seriöse Online Casinos? Welche Online Casinos sind legal?

Zahlungen Grafik für seriöse Online Casinos

Seriosität ist im Casino Geschäft das A und O. Immerhin hat man es mit Kunden zu tun, die in Erwartung eines fairen Glücksspiels ihre Chancen auf die Probe stellen. Dass sich selbst das beste Online Casino dabei jeweils einen mathematischen Hausvorteil einräumt, ist vollkommen normal und legitim.

Dieser ist logisch und mathematisch fest in den Spielregeln verankert – und zwar durch die Verhältnismäßigkeit von Gewinnchancen und deren Auszahlungen. Die Differenz zwischen Gewinnwahrscheinlichkeiten und den damit jeweils korrespondierenden Ausschüttungen legt den Hausvorteil fest. Dadurch wird der Hausvorteil zu einer statistisch wahrnehmbaren und kalkulierbaren Größe.

Hierzu zwei Beispiele:

  • Wenn die Wahrscheinlichkeit, eine gewisse Gewinnkombination zu treffen, 1 zu 27 beträgt, aber nur eine Auszahlungsquote von 25 zu 1 im Erfolgsfall ausgeschüttet wird, dann verkörpert diese Diskrepanz den Hausvorteil.
  • Ein einfaches Beispiel dafür bietet das europäische Roulette. Dort gibt es zwei 50:50 Wetten. Denn es gibt exakt gleich viele schwarze und rote Felder sowie exakt gleich viele Felder mit jeweils geraden und ungeraden Zahlen. Wer also nun auf schwarz oder auf eine gerade Zahl tippt, bekommt im Erfolgsfall seinen Einsatz verdoppelt zurück (Auszahlungsquote: 2 zu 1). Allerdings gibt es ja noch die grüne Null! Egal, ob man nun also auf gerade/ungerade oder schwarz/rot tippt, man hat immer ein Feld mehr gegen sich, bekommt aber dennoch „nur“ eine Gewinnquote von 2 zu 1. Die grüne Null stellt somit den Hausvorteil bei diesen Even Money Wetten sicher. Beim amerikanischen Roulette gibt es gar zwei grüne Nullen (Zero und Double Zero). Dort ist der Hausvorteil, mit Blick auf diese Even Money Wetten, also entsprechend höher.

Der Hausvorteil sichert den Casinos ihr Geschäftsmodell und kann gewissermaßen wie eine Spielgebühr betrachtet werden. Doch die Spiele in seriösen Online Casinos an sich MÜSSEN immer vollkommen randomisiert laufen. Nur dann geht alles rechtens zu!

Jede Hand, jeder Dreh an der Slot Maschine und jede Runde Roulette muss vollkommen dem Zufall überlassen sein. Eben deswegen ist kurzfristig gesehen alles möglich (Hausvorteil hin oder her)! Erst langfristig und in der Breite greift der Hausvorteil und sichert die Rentabilität des Casinos.

Aus eben diesem Grund ist es für seriöse Online Casinos enorm wichtig, von tadellosem Ruf zu sein. Denn damit der Hausvorteil statistisch greifen und das Online Casino wirklich profitabel machen kann (und zwar auch insoweit, dass es den gelegentlich geknackten Jackpot verkraften kann), ist dieses auf einen regen und dauerhaften Kundenzulauf angewiesen.

Und dieser wird sich kaum dauerhaft einstellen, wenn man mit mickrigen Gewinnchancen, verzögerten Auszahlungen und ähnlich unseriösem Gebaren von sich Reden macht.

Es ist also im ureigensten Interesse der Anbieter selbst, als sichere und seriöse Online Casinos angesehen zu werden. Ferner sind natürlich alle seriösen Online Casinos irgendwo konzessioniert. Sprich: Sie erhalten die staatliche Lizenz (typischerweise eben dort, wo das Unternehmen hinter dem Online Casino seinen Sitz hat), Glücksspiel überhaupt anzubieten.

Denn überall dort, wo Glücksspiel legal ist, hat natürlich der Staat das Monopol darauf. Nur durch Vergabe von Lizenzen durch den jeweiligen Staat erlangt ein Unternehmen Berechtigung, innerhalb des Rechtsraumes des jeweiligen Staates Glücksspiel anzubieten. Alles Andere wäre illegal!

Durch diese Konstellation ergibt sich vor allem mit Blick auf das naturgemäß grenzenlose Internet sowie das EU-Recht (bzgl. der Dienstleistungsfreiheit) eine interessante Konstellation, die für deutsche Online Casinos und Glücksspieler von Belang ist – und auf die wir an späterer Stelle zu sprechen kommen.


Was macht ein seriöses Online Casino sicher?

Im Folgenden wollen wir euch, unseren Lesern und angehenden Glücksrittern, eine Checkliste an die Hand geben, die Ihr auf jedes Online Casino anwenden könnt, das Ihr ins Auge fassen. Nur Anbieter, die diese Checkliste in möglichst allen Punkten erfüllen, können wirklich als seriöse Online Casinos gelten! Die Punkte sind grob nach ihrer Wichtigkeit (von oben nach unten) aufgelistet und sollten in keinem seriösen Online Casino Test unterschlagen werden:

Seriöse Online Casino Lizenz

Zu aller erst sollte der Blick der Lizenz des Online Casinos gelten. Wo ist es konzessioniert? EU Online Casinos haben beispielsweise sehr oft eine Lizenz in Malta oder Gibraltar. Legale Online Casinos MÜSSEN eine staatliche Berechtigung vorweisen können! Dieses Qualitätsmerkmal ist demnach alles Andere als optional. Erst anhand der staatlichen Konzession wird deutlich, dass es sich in der Tat um geprüfte Online Casinos handeln kann.

Geht aus dem Internetauftritt sowie aus den AGB des Casinos nicht eindeutig hervor, ob und wo dieses eine staatliche Lizenz hat, dann solltet Ihr euer Glück anderswo versuchen. Denn dann kann es sich auch nicht um legales Glücksspiel handeln. Lässt sich also keine staatliche Lizenz nachvollziehen, müsst Ihr diese Checkliste gar nicht erst weiter abarbeiten und könnt sogleich das Augenmerk auf ein alternatives Online Casino legen.

Reputation und Marktpräsenz

Die besten seriösen Online Casinos müssen sich an ihrem Ruf messen lassen können! Online Reputation und Marktpräsenz sind also ebenfalls wichtige Indikatoren dafür, als wie seriös ein Online Casino gelten kann.

Wie lange gibt es das Online Casino schon und wie präsent ist es am Markt? Kennt man es gar aus einer TV Werbung? Und vor allem: Was sagen die Spieler?

Neben Online Rezensionen solltet Ihr vor allem auch die Meinungen aus unabhängigen Foren einholen, in denen sich Online Zocker treffen und über ihr Hobby austauschen. Gerade dort könnt Ihr belastbare Informationen und Erfahrungswerte einholen.

Seriöse Zahlungsarten in Casinos

Welche Methoden zur Ein- und Auszahlung werden angeboten? Zahlungsmethoden sind natürlich auf Drittanbieter angewiesen, die mit der Abwicklung betraut werden. Gute, seriöse Online Casinos sollten hier eine breite Auswahl anbieten und möglichst viele gebührenfreie Optionen beinhalten.

Das bietet nicht nur ein wünschenswertes Maß an Flexibilität. Es spricht auch für ein seriöses Online Casino. Denn viele Anbieter von Geldtransfer-Leistungen arbeiten nicht mit jedem Casino zusammen. Gerade bekannte Anbieter, wie Paypal, suchen sich sehr genau aus, wo sie ihre Zahlungsmethoden zur Verfügung stellen. Zumindest bis PayPal Online Casinos für deutsche Spieler sich zurückgezogen haben.

Spieleentwickler in seriösen Online Casinos

Welche Spieleentwickler stehen hinter den Spielen? Neue Casino Spiele werden von Spielentwicklern programmiert und an Online Casinos veräußert, die diese dann in ihren Spielkatalog aufnehmen können. Um also Rückschlüsse auf die Seriosität eines Online Casinos ziehen zu können, lohnt sich der Blick auf die dahinterstehenden Spieleentwickler.

Viele bekannte Online Casino Spieleentwickler (wie Net Entertainment bzw. NetEnt, Microgaming, Merkur oder Playtech) sind schon seit rund zwei Jahrzehnten am Markt und unter Spielern sehr bekannt. Bietet ein Online Casino also hauptsächlich bis ausschließlich Spiele bekannter Entwickler an und bringt auch regelmäßig diverse Neuheiten dieser Spieleentwickler, dann spricht das für die Seriosität dieses Online Casinos.

Denn gerade bekannte Provider haben nichts zu verschenken, selber einen Ruf zu wahren und arbeiten demgemäß nur mit seriösen Online Casinos zusammen.

Faire Spiele mit kleinem Hausvorteil

Seriöse Online Casinos mit Echtgeld sollten faire Spiele anbieten! Das heißt, dass die Auszahlungstabellen immer in den Regeln der Spiele klar nachvollziehbar sein sollten. Denn erst dann lässt sich auch ergründen, welche Hausvorteile sich das Online Casino einräumt (weiter oben haben wir erklärt, wie der Hausvorteil mathematisch funktioniert).

Sollte dabei offensichtlich werden, dass die Auszahlungsquoten in der Breite doch sehr unter einem zu strengen Hausvorteil leiden (gerade hier lohnt sich ein Vergleich mit anderen Anbietern), dann solltet Ihr euer Glück lieber anderswo versuchen. Denn dann habt Ihr es mit einem unseriösen Online Casino zu tun, dem es wohl mehr um kurzfristigen Reibach als um ein faires Spielerlebnis geht.

Deutscher Kundendienst und Webseite

Seriöse, „deutsche“ Online Casinos sollten ihr Angebot auch professionell in deutscher Sprache anbieten können. Wenn dieser Markt schon bedient werden soll, dann bitte richtig! Der Support sollte kostenlos und der deutschen Sprache mächtig sein.

Dauert es hingegen ewig, bis Ihr einen Kontakt herstellen könnt und sollte dieser dann nur in sehr gebrochenem Deutsch oder Englisch erfolgen, ist das kein gutes Zeichen. Auch die Textkommunikation auf der Internetseite selbst sollte von professioneller Art sein. Denn dann könnt Ihr davon ausgehen, dass Mühe und Geld dahinterstecken. Dinge, die unseriöse Abzocker-Casinos eher vermeiden.

Faire Bonusbedingungen in seriösen Online Casinos

Bonusangebote, Treueprogramme und regelmäßige Promotions gehören zu den werbewirksamen Aktionen der Online Casinos. Durchaus auch mit Vorteilen für den geneigten Spieler, sofern dieser gute Bonusbedingungen von schlechten zu unterscheiden weiß. Casino Boni, wie der Willkommensbonus, sind regelmäßig an Umsatzbedingungen geknüpft.

Diese legen fest, wie oft der gewährte neue Casino Bonus sowie etwaige Gewinne daraus umgesetzt werden müssen, ehe sie auszahlungsfähig sind. Ferner, welche Spiele zu diesem Pflichtumsatz in welchem Umfang beitragen. Darüber hinaus sind Gewinne mit Bonusgeld häufig ab einer bestimmten Höhe gedeckelt. Sprich: Mit Bonusgeld lassen sich nur Gewinne bis zu einer gewissen Höhe realisieren.

Alles darüber verfällt. Hier lohnt es sich zu vergleichen! Gar zu knausrige Bonusbedingungen müssen zwar nicht zwingend gegen die Seriosität eines Online Casinos sprechen. Aber ganz gewiss auch nicht dafür. So sollten seriöse Online Casinos Bonus Umsatzbedingungen nicht alleine an Spiele mit hohen Hausvorteilen ketten und Gewinne daraus nicht zu früh deckeln.

Spielerschutz & Verantwortungsvolles Spielen

Zu guter Letzt sollte ein seriöses Online Casino verantwortungsvolles Spielen erkennbar fordern und fördern. Denn was für viele ein harmloses Hobby ist, kann für einige zum fatalen Laster werden. Seriöse Online Casinos, die mit Echtgeld hantieren, sollten betroffenen Spielern die Möglichkeit zum Selbstausschluss geben und diese dann auch rigoros umsetzen.

Ferner sollte an qualifizierte Hilfseinrichtungen, wie die Suchthilfe, verwiesen werden und Verhaltensweisen für verantwortungsvolles Spielen (nur wirklich entbehrliches Taschengeld wird eingesetzt, Verlusten nicht hinterhergejagt etc.) sollten idealerweise auf der Seite des Anbieters selbst kommuniziert werden.

Welche Online Casino Lizenz ist die wichtigste?

Grundvoraussetzung für die Seriosität eines Online Casinos ist wie gesagt eine valide Lizenz, die durch die zuständigen Behörden eines Nationalstaats vergeben wird. Mit Blick auf die EU kehren hier häufig zwei Destinationen wieder: Malta und Gibraltar! Doch warum sind es gerade diese beiden relativen Zwergen-Staaten, bei denen sich seriöse Online Casinos, die im EU Raum aktiv sein wollen, ihre Konzessionen holen?

Der Hintergrund ist jener, dass es in der EU nur wenige Staaten gibt, die überhaupt Glücksspiellizenzen an private Drittanbieter vergeben. Diese sind (nach Stand Juni 2020) Malta, Gibraltar und das deutsche Bundesland Schleswig Holstein, das in Puncto Glücksspielrecht einen deutschen Sonderweg gewählt hat und ebenfalls Konzessionen vergibt!

Großbritannien gehörte bis vor kurzem zwar ebenfalls dazu, ist aber nicht mehr Mitglied der EU. Auch die Isle of Man vergibt solche Lizenzen. Jedoch ist die Rechtssituation hier kompliziert, da die Isle of Man der Rechtsprechung der britischen Krone untersteht. Und Großbritannien ist, wie gesagt, kein EU Mitglied mehr. Hierdurch könnte es im Falle eines Rechtsstreits zu Komplikationen kommen, wenn man selber kein Brite ist.

Da in der EU Dienstleistungsfreiheit herrscht, reicht es für ein seriöses Online Casino aus, wenn es bei einem EU Staat eine valide Konzession hat, um seinen Service in der gesamten EU anbieten zu können. Und da kommen, nach aktuellem Stand der Dinge, eben nur Malta, Gibraltar und Schleswig Holstein infrage.

In den beiden Staaten Malta und Gibraltar haben sich Glücksspiel und die Steuereinnahmen daraus zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt. Es herrschen strenge Auflagen in Puncto Spielerschutz und dem Schutz von Minderjährigen, die nicht an Glücksspiel teilnehmen dürfen.

Jedoch können seriöse Online Casinos in Schleswig Holstein ebenfalls konzessioniert sein. Dieser Sonderweg ist möglich, da der Umgang mit dem Glücksspiel in Deutschland Ländersache ist. Hier stehen jedoch aller Voraussicht nach umfassende Änderungen bevor. So soll der staatliche Glücksspielvertrag in Deutschland 2021 neu geregelt werden.

Und zwar dahingehend, dass Glücksspiel umfassend legalisiert werden soll. Auch gesamtdeutsche Konzessionen wird es also in absehbarer Zukunft geben! Eine spannende und begrüßenswerte Entwicklung, die wir im nächsten Unterpunkt gesondert ins Auge fassen werden.

Will ein Online Casino in den besagten Ländern/Bundesländern eine Lizenz erhalten, muss es die Fairness der eigenen Spiele nachweisen und regelmäßiger Prüfung unterziehen. Ferner müssen hohe Standards in Puncto Spielerschutz und Datenschutz eingehalten werden.

Wer seriöse Online Casinos in Deutschland haben will, sollte also unbedingt darauf achten, dass das gewählte Online Casino eine Lizenz in Malta, Gibraltar oder Schleswig Holstein vorweisen kann. Dies stellt nicht nur die besagten hohen Standards sicher. Im Falle eines Rechtsstreits hat man auch eine bessere Handhabe, da es dann um EU Recht geht.

Vorsicht gilt hingegen bei Lizenzen außerhalb des EU Bereichs. Denn nur weil ein Casino in Panama oder Curacao eine Konzession hat, heißt das noch nicht, dass es deswegen in der EU anerkannt wird. Gerade in Curacao sind die Standards extrem lax und nicht mit EU Standards in Einklang zu bringen. Natürlich gibt es auch seriöse Online Casinos mit Curacao-Lizenz wie etwa das 1xbet Casino.


Wer reguliert Online Casinos für Deutschland?

Eine valide EU-Lizenz reicht also aus, um auch deutschen Online Glücksspielern weitgehende Rechtssicherheit zu garantieren. Deutsche Casino Lizenzen gab es bislang allein aus Schleswig Holstein, das als einziges Bundesland von seinem Recht dahingehend Gebrauch gemacht hat, Glücksspiel durch Drittanbieter zu konzessionieren.

Damit hat sich Schleswig Holstein als Vorreiter offenbart. Denn gegenwärtig wird der staatliche Glücksspielvertrag neu ausgehandelt. Ziel ist eine umfassende Legalisierung des Online Glücksspiels in Deutschland!

Sind Online Casinos überhaupt legal in Deutschland?

Bislang war es (außerhalb von Schleswig Holstein) formal illegal, überhaupt als Deutscher in einem Online Casino zu spielen. Jedoch fand hier niemals eine Strafverfolgung statt, da das Glücksspielverbot in den meisten deutschen Bundesländern mit EU Recht in Konflikt stand.

Denn in der EU herrscht Dienstleistungsfreiheit! Diese besagt, dass EU-Bürger den Service von Anbietern aus anderen EU-Ländern nutzen dürfen. Und sei es ein seriöses Online Casino!

Im Zuge dessen fand niemals eine Strafverfolgung von Online Casinos und deren Spielern statt, da diese sich einfach nur auf die Dienstleistungsfreiheit berufen konnten, um eine prinzipielle Strafverfolgung abzuschmettern. Eine gesetzliche Patt-Situation, im Zuge derer sich Deutschland zu einem der größten Glücksspielmärkte in der EU entwickelt hat. Viele davon formal illegal und an den Steuereinnahmen des deutschen Staates vorbei.

Dieser hat nun reagiert und eine Gesetzesreform auf den Weg gebracht, die ab 2021 greifen soll. Dabei soll es folgende maßgebliche Veränderungen geben:

  • Glücksspiel soll prinzipiell legalisiert werden.
  • Hohe Standards in Puncto Spielerschutz sind Pflicht!
  • Bislang war es verboten, Sportwetten, Automatenspiele bzw. Casino Spiele und Lotterien auf einer Plattform anzubieten. Diese Einschränkung soll nun wegfallen.
  • Es dürfen maximal 1.000 Euro monatlich eingezahlt werden. Für Normalsterbliche wird diese Obergrenze kaum eine Rolle spielen. Vermögende High Roller dürften hingegen etwas frustriert sein.
  • Es sollen eine zentrale Spielerdatei sowie eine Glücksspielbehörde zu Kontrollzwecken ins Leben gerufen werden. Die Spielerdatei soll auch zur Selbstsperre genutzt werden können.
  • Spieler, die ein potenziell suchtgefährdetes Spielverhalten offenbaren, sollen über spezielle Algorithmen erkannt werden, damit man mit ihnen rechtzeitig in Dialog treten und diese zur Selbstkontrolle ermahnen kann.

Dies sind die wesentlichen Eckpunkte, auf die sich die Bundesländer bislang wohl geeinigt haben. Noch stehen viele Detailfragen offen und manches mag sich bis 2021 noch ändern. Doch dass diese Reform kommt und die wesentliche Legalisierung von Glücksspiel zur Folge haben wird, ist schon jetzt so gut wie sicher.

Spannend wird natürlich die Frage, wie hoch die erhobenen Steuern ausfallen. Hier wird weniger wohl mehr sein. Denn zu hohe Steuern werden letztlich in Form der Gewinnchancen und Quoten an die Spieler weitergegeben.

Wohin das führt, das hat man ja beim staatlichen Sportwetten Anbieter Oddset gesehen, der mit seinen vergleichsweise miserablen Quoten von privaten Buchmachern aus dem Ausland ausgebootet wurde und immer mehr Marktanteile verlor.

Zumal es nicht besonders glaubhaft wäre, an allen Ecken und Enden beflissen den Spielerschutz zu beschreien, nur um eben jene Spieler dann über kräftige Besteuerung indirekt zur Kasse zu bitten.


Sollte man neue Online Casinos meiden?

Seriöse neue Online Casinos lassen sich durchaus finden. Da jedoch Marktpräsenz und positive Kundenresonanz, direkt nach einer belastbaren EU Lizenz, zu den wichtigsten Kriterien gehören, ist gerade bei neuen Online Casinos etwas Vorsicht geboten. Denn naturgemäß brauchen Marktpräsenz und ein organisches Kundenecho eine gewisse Zeit, um überhaupt zustande zu kommen.

Gerade bei neuen Anbietern darf der Blick auf die Lizenz natürlich nicht fehlen. Denn die meisten unseriösen Unternehmen, die einfach nur schnellen Reibach machen wollen, verzichten oft auf eine Lizenz. Diese erfordert nämlich einiges an Eigenkapital sowie Transparenz und kostet Geld.

In Malta beispielsweise fallen jeweils mehrere tausend Euro in Form diverser Gebühren sowie monatlicher Steuern an. Eine Lizenz zu erhalten, unterwirft den Antragssteller also nicht nur der staatlichen Kontrolle sondern verlangt ihm auch einige nicht unerhebliche Investitionen ab.

Wer in Malta bspw. eine Remote-Gaming-Lizenz (Lizenz Klasse 1 / für Casino-Spiele und Online Lotterien) beantragt, muss mit folgenden Kosten rechnen:

  • Bei Anforderung einer staatlichen Lizenz in Malta fallen 5.000 Euro Grundgebühr an. Ebenso bei der Verlängerung derselben.
  • 2.500 Euro fallen für die Systemprüfung und weitere 3.500 Euro für die Prüfung der Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien an.
  • Mindestens 25.000 Euro müssen jährlich abgegeben werden (bei einer Lizenz der Klasse 1, 2 oder 3).
  • Bei einer Klasse 1 Lizenz fallen fixe Steuersätze an. 4.660 Euro pro Monat im ersten Halbjahr. Danach 7.000 Euro pro Folgemonat.

Somit betragen die Kosten im ersten Jahr für eine Klasse 1 Lizenz in Malta mindestens 105.960 Euro! Zumal diese mit peniblen Prüfverfahren hinsichtlich des Business Plans, der Liquidität des Unternehmens sowie der Rechtschaffenheit des Antragsstellers einhergehen.

So wird beispielsweise auch geprüft, ob im Ausland Verfahren gegen den Antragsteller laufen oder ob dieser eine kriminelle Vergangenheit aufweist. Die MGA (Malta Gaming Authority) behält sich außerdem vor, in den ersten Jahren unabhängige dritte Instanzen zu Prüfungszwecken des laufenden Glücksspielangebots einzuschalten.

Jemand, dem es mit seinem Online Casino nicht ernst ist und der nur den schnellen Gewinn sucht, wird sich kaum einer derart sorgfältigen und teuren Prüfung unterziehen. Eine valide EU-Lizenz bleibt also auch bei neuen Online Casinos das Qualitätskriterium ersten Ranges.

Welche neuen Online Casinos sind seriös und sicher?

Liegt eine Lizenz vor und ist das bisherige Kundenecho vielversprechend, dann kann man sich auch in ein noch recht neues Online Casino wagen. Dabei sollte man zunächst nicht zu viel Pioniergeist zeigen und eher geringere Einzahlungen tätigen, um eigene Erfahrungen machen zu können und die Abläufe (Servicequalität, Verlässlichkeit und Pünktlichkeit der Zahlungen, Kommunikation usw.) selber beurteilen zu können.

Bisweilen kann man seriöse Online Casinos ohne Einzahlung oder mit nur sehr kleiner Casino Einzahlung kennenlernen. Gerade neue Online Casinos bringen oft entsprechende Bonusangebote, um Neukunden, auf die sie zu diesem Zeitpunkt natürlich dringend angewiesen sind, zu generieren.

Will man dabei möglichst wenig Daten über sich selbst preisgeben, empfehlen sich anonyme Online Casinos und Einzahlungsmethoden. Zu diesem Zweck bieten viele seriöse Online Casinos Paysafecard – eine vollkommen anonyme Art der Einzahlung, da sie über eine Prepaid Karte erfolgt, die man zuvor andernorts erwirbt.

Dabei ist jedoch zu beachten, dass stark anonymisierte Formen der Einzahlung oft nicht mit Willkommens-Boni kombiniert werden können (damit beugen die Online Casinos dem Missbrauch des Bonusangebots vor). Hier muss man also für sich abwägen, was wichtiger ist.


Fragen und Antworten zu seriösen Online Casinos

Für eilige Leser bieten wir an dieser Stelle zu guter Letzt einige kurze, handliche Antworten auf häufig wiederkehrende Fragen zu Thema seriöse Online Casinos.

Darf man als Deutscher in einem seriösen Casino spielen?

Jein. Rein formal dürfen, nach jetzigem Stand der Dinge, nur Spieler mit Wohnsitz in Schleswig Holstein legal im Online Casino spielen. Allen anderen ist es theoretisch verboten. Jedoch ist dieses Verbot ohne jede belastbare Konsequenz, da es vom EU Recht auf Dienstleistungsfreiheit ausgehebelt wird. Sprich: Wenn ein seriöses Online Casino irgendwo in der EU eine Lizenz hat, dann darf jeder EU Bürger (Volljährigkeit vorausgesetzt) auch dort spielen! 2021 wird aller Voraussicht nach eine Reform des deutschen Glücksspielstaatsvertrags verabschiedet, die das Glücksspiel weitgehend legalisiert.

Ist man im Online Casino anonym?

Wer in seriösen Online Casinos Erfahrungen gemacht hat, weiß, dass hundertprozentige Anonymität meistens nicht wirklich umsetzbar ist. Zwar wird man gegenüber den anderen Nutzern des Casinos immer anonym bleiben können. Doch spätestens, wenn man sich etwaige Gewinne auszahlen lassen will, muss das Online Casino natürlich eine Auszahlungsmethode nutzen, die auch klar dem Gewinner zuzuordnen ist. Ferner muss man bei der Online Registrierung natürlich die eigene Volljährigkeit und Identität glaubhaft nachweisen. Dies verlangt der Spielerschutz. Und auch das Casino selbst muss sich natürlich absichern, damit nicht ein und dieselbe Person vom selben Bonus mehrfach profitieren kann.

Warum legen sicherheitsbewusste Spieler Wert auf eine EU-Lizenz?

Wer seriöse Online Casinos in der Schweiz sucht, der muss sie ebendort auftun. Zumindest, was die Lizenz anbelangt. EU Bürger haben den Vorteil, dass jedes Casino mit einer belastbaren EU Lizenz ihnen eine weitgehende Rechtssicherheit bietet. Einerseits machen sie sich nicht wirklich strafbar, wenn sie dort spielen (aufgrund der besagten Dienstleistungsfreiheit). Andereseits gibt es im Falle eines Rechtsstreits eine gemeinsame rechtliche Grundlage – und zwar das EU-Recht. Konzessionen von außerhalb der EU bieten diesen Rechtsschutz nicht und haben zum Teil auch alarmierend niedrige Standards, die es quasi jedem dahergelaufenen Unternehmer gestatten, ein Online Casino zu eröffnen.

Wie kann man Echtgeld aus dem Casino auszahlen?

Wer seriöse Online Casinos mit Startguthaben in Angriff nimmt, hofft natürlich mit Gewinn aus der Sache zu gehen. Seriöse Online Casinos mit Bonus ohne Einzahlung gewähren gar die Möglichkeit, ein kleines Startguthaben ohne eigene Einzahlung zu realisieren. Doch sobald es im Gewinnfall an die Auszahlung geht, merkt der aufmerksame Beobachter schnell, dass dabei meist weniger Optionen als zum Einzahlen geboten werden. Dies liegt jedoch in der Natur der Sache.

Viele Einzahlungsmethoden sind ihrem Wesen nach für Auszahlungen eher ungeeignet. Dies gilt bspw. für typische E-Wallets oder für Prepaid Optionen wie Paysafecard. Ferner muss das Online Casino natürlich auch sicherstellen und nachweisen können, dass Gewinne an die berechtigte Person ausgezahlt werden – und dazu muss sich das Zielkonto klar zuordnen lassen können. Zumal Online Casinos auch verpflichtet sind, gegen Geldwäsche vorzugehen. Auszahlungsvorgänge müssen also bürokratisch transparent sein – und das schränkt die Optionen ein.

Wie verifiziere ich mein Konto bei einem Online Casino?

Seriöse Online Casinos müssen die Identität ihrer Kunden bestätigen. Diesen Schritt vollziehen manche Casinos bereits während der Registrierung. Andere im Vorfeld der ersten Gewinnauszahlung. Anhand von legalen Dokumenten, wie Ausweiskopie, einer Kopie eines Adressnachweises sowie der Bestätigung der bevorzugten Zahlungsmethode (meist via Überweisung eines kleinen Cent Betrags) werden Identität und Kontozugehörigkeit sichergestellt. So soll der Spielerschutz gewährleistet werden (keine Minderjährigen) und Geldwäsche bekämpft werden.

Gibt es Online Casino Betrug?

Leider gibt es auch im Online Casino Bereich schwarze Schafe. Diese werden in aller Regel jedoch nicht besonderes alt, da sie meist keine Konzession haben und sich im schnelllebigen Internet rasch einen miserablen Ruf aufbauen. Auf eine valide EU Lizenz und ein tendenziell positives Kundenecho (in den Foren der Glücksspieler) zu achten, siebt also bereits so gut wie alle unseriösen Anbieter aus. Ferner lohnt der Blick auf die Spielauswahl, da seriöse Online Casinos Spiele von NetEnt, Microgaming und ähnlich bekannten Herstellern anbieten. Software, die sie zuvor von diesen Anbietern erwerben müssen! Ferner bieten die meisten Online Casinos technisch ansprechende und anspruchsvolle Seiten. So bieten seriöse Online Casinos App Support und Co. an.

Alles Dinge, die zunächst ordentlich kosten und in die ein Abzocker kaum investieren würde. Denn dass Geschäftsmodell der unseriösen, illegalen Online Casinos beruht darauf, dass sie in kurzer Zeit möglichst viele Leute über den Tisch ziehen, ehe ihr schlechter Ruf sie einholt und den Zustrom an Kunden versiegen lässt. Da vorher viel Geld für Lizenzen und bekannte, seriöse Online Casino Games, wie Book of Dead, auszugeben und sich staatlicher Prüfung sowie Abgabenpflicht zu unterziehen, macht für sie keinen Sinn.